Meditations-Wochenende

Online

vom 20. - 22. November

 

Einladung

Meditations-/SchöpfungsWochenende.

Das große Licht ist schon in DIR -
das ewig unveränderliche, selbstvollkommene, selbstleuchtende ICH !

Dein ureigenstes ewiges Wesen - 
ist direkt hier - jetzt,
bevor ein Gedanke erscheint,
- klarer Geist -
bevor eine Empfindung sich bildet,
- lichtige Liebe - 
bevor ein Körper erscheint
unbegrenztes Leben.

Alles geht von HIER aus - JETZT!


Wir fahren fort, aus dem Bewusstseinsraum der Klarheit und Liebe
zu fühlen, was jetzt gerade ist - 
(alle Erinnerungen werden in die zeitlose Präsenz des Augenblickes gebracht)
bis Nichts mehr ist
und vollkommener Friede, Freiheit und Glück den Ton angeben.

Das Thema Berufung wird besondere Aufmerksamkeit bekommen.


Einblicke in das globale Evolutionsgeschehen wird uns 
 das Abenteuer des derzeitigen Bewusstseinssprungs in der Menschheitserfahrung verdeutlichen.


Ich bin voller Freude und Dankbarkeit,
an diesem Wochenende mitEINander der weite offene Bewusstseinsraum der KLarheit und Liebe zu Sein,
aus dem die unmittelbare Realisierung des EINEN SELBST
durch jeden offenbar werde...

~
 

Unsere Treffen finden wie folgt statt:

 


Freitag

 

17.00 - 18.00 Uhr          Einführung, Kontemplative Meditation

20.00  - 20.30 Uhr          Abendmeditation  

 

Samstag

 

10.00 – 11.00 Uhr          Kontemplative Meditation

15.00 – 16.00 Uhr          Vertiefende Praxis

17.00 - ca. 18.00 Uhr    Beantwortung von Fragen aus der                                               Präsenz des frischen, zeitlosen Augenblickes

20.00 - 20.30 Uhr          Abendmeditation

 

Sonntag

 

10.00 – 11.00 Uhr         Kontemplative Meditation, Vertiefung

11.30 -  12.00 Uhr        Meditation - Stille 

 




Das Seminar findet im Online-Zoomraum statt. Die Teilnahme ist auch per Telefon möglich.
Die Aufnahmen werden per Dropbox oder Datenstick zur Verfügung gestellt.

Alle weiteren Daten erhältst Du nach Deiner Anmeldung per Mail. 

Seminarbeitrag:  auf Spendenbasis


In Liebe, Freude und großem Dank,
Petra